Prolog

Warum Cocktail Consol?

Cocktails und Sammeltransporte haben mehr gemeinsam, als Sie vermuten. Im Wesentlichen geht es darum,  die einzelnen Komponenten zusammenzufügen und so das Beste aus der Konsolidierung herauszuholen – sowohl bei Containern als auch bei Cocktailgläsern.  Es gibt nur einen wesentlichen Unterschied zwischen Sammelsendungen und Cocktails: Die Sendungen werden von A nach B transportiert, während die Cocktails in der Regel von B nach G also vom Barkeeper zum Gast gebracht werden. Wie in der Logistik üblich, in tadellosem Zustand, zuverlässig und pünktlich.

Air Waybill - Cocktail by Riege Software

Air Waybill

Eine Air Waybill sollte immer zu 100 %  „e“ sein.  Nicht nur der Digitalisierung und Umwelt zuliebe. Ein Cocktail hingegen sollte immer ansprechend serviert und idealerweise nicht nur digital präsentiert werden. Niemand möchte ein Bild anstarren und sich ausmalen, wie die erlesenen Komponenten des Cocktails im Mund  zu einem Erl-e-bnis verschmelzen, sondern sich lieber gleich der analogen Variante zuwenden. Gut, dass man nicht alles im Leben digitalisieren kann.

■ 5 cl Shochu japanischer Reisschnaps

■ 1 cl Luxardo Maraschino Kirschlikör
■ 1-2 frische rote Pflaumen
■ 3 cl Zitronensaft
■ 2 cl Zuckersirup
■ 1 Eiweiß

Die rote Pflaume im Shaker leicht andrücken. Die restlichen Zutaten hinzufügen und mixen. In eine Cocktailschale abseihen. Zur Dekoration ein paar dünne Scheiben einer Pflaume aufspießen und oben auf das Glas legen. Nach Geschmack eine weiße essbare Blume hinzufügen.

Aircraft On Ground

Ein AOG (Aircraft on Ground) stört die Abläufe in der Luftfracht und bringt jede Planung durcheinander. Zum Glück können spezialisierte Spediteure schnell reagieren, zügig liefern und so alles für die Reparatur bereitstellen. COG – Cocktail on Ground ist nicht reparabel. Spirituosen auf dem Boden, Scherben an den Füßen, Flecken auf der Hose, Ersatzteile nicht verfügbar, man muss sich einen neuen besorgen – seien Sie froh, dass es kein Flugzeug ist. Also halten Sie Ihr Getränk lieber gut fest und das Glas stets in der Luft.

■ 6 cl Zudiam oude Genever
■ 2 cl Noilly Prat Wermutsirup
■ 200 ml weißer Rohrzucker
■ 100 ml Noilly Prat

Leicht kochen lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat

■ 3 cl Zitronensaft
■ 2 Spritzer Orangenbitter
■ 1 Eiweiß
■ 1 Zitronenschale (fein gerieben)

Alle Zutaten in einem Cocktailshaker mischen. Den Inhalt in eine Cocktailschale geben, die Zitronenschale nehmen und ihre ätherischen Öle über den Cocktail drehen. Anschließend mit der Zitronenschale garnieren.

cocktail_aircraft-on-ground
cocktail_bill-of-lading

Bill of Lading

Der Frachtbrief oder auch „Bill of Lading“ ist im Wesentlichen ein Beförderungsvertrag zwischen  Absender,  Empfänger und  Frachtführer, in dem die Beförderungsbedingungen festgelegt sind. Eine Cocktailliste dient einem ähnlichen Zweck, nur dass Sie frei wählen können, was Sie von der Ladung nehmen und was nicht. Dennoch wird der Barkeeper immer dafür sorgen, dass Sie Ihre Bestellung in einem tadellosen, perfekten Zustand erhalten und keinen Grund zur Beschwerde haben. Warum sollten Sie auch? Sie bekommen ja sowieso keine Rechnung.

■ 5 cl Laphroig Islay Scotch
■ 5 cl schwarzer Johannisbeersaft
■ 2 cl Zitronensaft
■ 1 cl Zuckersirup

Alle Zutaten in einem Cocktailmixer vermengen. In einem Tumbler auf frischem Eis servieren und mit einem Johannisbeerzweig dekorieren. 

Break Bulk

Wie bekommt man einen Birnbaum, einen Pampelmusenbaum, Wermutkraut, ein Anisfeld und einen Fenchelacker in ein Gefäß namens Tumbler? Ein normaler Behälter reicht dafür nicht aus. Nicht einmal fünf davon. Es ist alles Bau sperrig. Aber als Experte für Stückgutversand kennen Sie natürlich die Lösung des Problems – teilen Sie sie in Colli auf. Anders als bei einer klassischen Sendung perfekt gemischt und so verdichtet, dass sie alle in einen Mixer passen. Die ideale Lieferung,  die ideale Ladung. Zeit zum Entladen.

■ 5 cl Fassbind Vieille Prune

■ 1 cl La Fee Absinth
■ 2 Teelöffel stilles Wasser
■ 5 Spritzer Peyshaud Bitter
■ Abrieb einer Grapefruitschale

Alle Zutaten in einem großen Tumbler auf Eis verrühren, bis das Glas beschlägt. Anschließend die Öle der Grapefruitschale über das Glas träufeln und mit einer Birnenscheibe dekorieren.

cocktail_break-bulk
cocktail_consigner

Consigner

Es ist eine alte Versenderregel, den besten Service für den besten Preis zu verlangen. Dann ist es Sache des Spediteurs, das beste Angebot einzuholen. Nicht selten handelt es sich dabei um die Quadratur des Kreises. Glücklicherweise ist dieser Consigner-Cocktail bemerkenswert anders. Er ist sanft und mild, und die einzige Bedingung, die er stellt, ist, dass Sie seinen außergewöhnlich guten Geschmack zu schätzen wissen. Vielleicht begleitet von einem Kompliment an den Barkeeper, obwohl er in diesem Fall auch eine Art Consigner ist.

■ 5 cl King Korn Weizen-Korn
■ 1.5 cl Aalborg Dild Aquavit
■ ein Hauch von frischem Dill
ein Hauch Basilikum
■ 3.5 cl Limettensaft
■ 1.5 cl Zuckersirup
■ Pink Grapefruit Limonade

Alle Zutaten außer der Limonade in einem Cocktailshaker schütteln. Durch ein Sieb in ein Highball-Glas auf Eis gießen. Mit Pink Grapefruit Limonade auffüllen und vorsichtig umrühren. Zum Schluss mit etwas Dill garnieren.

Customs Clearing

Wenn alles so einfach wäre wie die Zollabfertigung mit einem der anerkannt besten Zollsysteme, könnten  Verzollungen in kürzester Zeit erledigt werden. Sollte das bei Ihren Deklarationen noch nicht der Fall sein, probieren Sie den ZCustoms Clearing Cocktail als Zwischenlösung. Raffiniert, komplex, vielschichtig.  Im Handumdrehen zubereitet und serviert von einem professionellen Barkeeper. Mit einem zusätzlichen Vorteil für Sie: Die fälligen Abgaben sind bereits entrichtet.

■ 5 cl Wild Turkey Bourbon
1.5 cl Grand Marnier Cordon Rouge
2 cl Carpano Antica Formula Wermuth
■ 2 Spritzer Pfirsich-Bitter

Alle Zutaten in einem Rührglas verrühren und in einen Tumbler abseihen. Die ätherischen Öle einer Orangenschale auf dem Cocktail verteilen und die Orangenschale hinzufügen.

cocktail_customs-clearing
cocktail_dangerous-good

Dangerous Good

Man erkennt ein Gefahrgut nicht unbedingt an seinem Aussehen oder seinem Namen. Trockeneis zählt aufgrund des darin gebundenen Kohlenstoffdioxids auch dazu. Eiswürfel, wie sie in Ihrem Cocktailglas zu finden sind, bestehen aus Wasser und sind daher absolut ungefährlich. Aber Vorsicht vor einigen der anderen Zutaten. Sie mögen zwar verlockend gut schmecken, sind jedoch bei übermäßigem Genuss gefährlich in der Wirkung. Seien Sie also vorsichtig mit diesem Drink, bevor Sie einen zu viel davon trinken. Das ist gefährlich und keinesfalls gut.

5 cl Montelobos Mezcal Espadin
3 Spritzer Basilikum
1 kleines Stück frische grüne Paprika
1 Prise Meersalz
Limettensaft
Zuckersirup

Die Paprika zusammen mit dem Basilikum und dem Zucker zerdrücken. Eine kleine Prise Meersalz und die anderen Zutaten hinzufügen. Kräftig pürieren und durch ein Sieb auf frische Eiswürfel gießen. Zur Dekoration ein großes Basilikumblatt darauf legen.

Forwarder

Haben Sie schon einmal einen Barkeeper beobachtet, wie er einen Shaker durch die Luft fliegen lässt und ihn anschließend wieder sicher landen lässt, um ihn zuverlässig auf die Gläser zu verteilen? Was auf den ersten Blick wie ein Kunststück aussieht, ist in Wirklichkeit Professionalität. Es ist wie in der Logistik, wo auch manchmal  jongliert werden muss, um einen Auftrag entgegen aller Widrigkeiten erfolgreich abzuwickeln. Hauptsache, alles kommt an. Bei Cocktailempfängen könnte dies die Weiterleitung Ihres Cocktails vom Kelch zum Gaumen sein. Oder, wie Kenner sagen, von der Kehle in die Seele.

■ 5 cl Bombay Sapphire Star of Bombay

■ 1.5 cl St. Germain Holunderblütenlikör
■ 1-2 Pflaumen
■ 4 cl Naturtrüber Apfelsaft
■ 2 cl Zitronensaft
■ 1 cl Zuckersirup

Die roten Kirschpflaumen entkernen und mit dem Zuckersirup in einem Cocktailshaker pürieren. Dann die restlichen Zutaten hinzugeben und verrühren. Auf frischen Eiswürfeln in einem breiten Tumbler-Glas servieren. Zur Dekoration ein paar dünne Scheiben einer Kirschpflaume aufspießen und oben auf das Glas legen.

cocktail_forwarder
cocktail_ground-handler

Ground Handler

Ohne Sie mit ohnehin vorhandenem Branchenwissen belästigen zu wollen, nur zur Erinnerung: Der Ground Handler ist das Bindeglied zwischen Spediteur und Fluggesellschaft. Ähnliches gilt für den Barkeeper. Er ist die unverzichtbare Institution zwischen Ihnen und der Auswahl von Spirituosen und anderen Zutaten für Ihren Cocktail. Bei der Zubereitung dieses Drinks ist der Barkeeper in seinem Element und schüttelt den Ground Handler Cocktail, wobei er selbst in die Rolle des Ground Handlers schlüpft. Doch bevor Sie jetzt vor Freude in die Luft springen: Bleiben Sie auf dem Boden. Er tut es auch.

■ 6 cl Flor de Cana Rum aus Nicaragua
■ 2 cl Rosensirup

■ 3 cl Limettensaft
■ 3 frische Litchis
■ 1 cl Zuckersirup

Alle Zutaten in einem Mixer mit zerstoßenem Eis vermengen. Anschließend in ein hohes Glas gießen und mit einer dunklen essbaren Blume dekorieren.

Ocean Carrier

Seefrachtunternehmen transportieren die mit Abstand größte Menge an Waren von einem Punkt der Erde zum anderen – mit einer Ausnahme. Es ist das Schiff, das mit Linie Aquavit den Äquator überquert und mit Linie an Bord in seinen Heimathafen zurückkehrt. Als Freund des nordischen Geschmacks werden Sie ihn als Herzstück dieses erstaunlich sanften Cocktails zu schätzen wissen, allerdings mit einem angenehm bitteren Nachgeschmack. Während Linie weltweit bekannt ist, gilt das für die Reederei, die sie befördert, eher nicht. Skål an die verdiente Reederei.

■ 6 cl Linie Akvavit Doppelfass-Portwein
■ 2 Teelöffel Orangenmarmelade
■ 3 cl Zitronensaft
■ 1.5 cl Zuckersirup
■ 1 Eiweiß
■ Orangenschale (fein gerieben)

Alle Zutaten in einem Shaker mixen und anschließend durch ein Sieb in einen Tumbler mit Eiswürfeln gießen. Das Glas mit einer Orangenscheibe dekorieren.

cocktail_ocean-carrier

Über Ellington und die Crew

cocktail_ellington-bar
Noch einen für unterwegs

Dunkles Holzinterieur, Neonlicht, ein großer Tresen, abgedunkelte Ecken mit bequemen Lounge-Sesseln und gute Drinks; all das zeichnet eine gute Bar aus, in der man auf andere Nachtschwärmer trifft und in guter Gesellschaft seine Lieblingsdrinks genießt. Für das Publikum im Rheinland ist die Bar Ellington in Düsseldorfs Innenstadt eine dieser Anlaufstellen. Nicht weit vom Hauptbahnhof entfernt, präsentiert sich die Bar Ellington als eine Bar wie sie sein sollte: Authentisch, beliebt und mit exzellentem Personal, das den sowieso schon erstklassigen Cocktails die nötige Würze verleiht. Die perfekte Mischung aus außergewöhnlichen und originellen Cocktailrezepten, gepaart mit den überdurchschnittlichen Servicequalitäten der Barkeeper und Robert Potthoffs langjähriger Erfahrung als Barmann, macht die Bar Ellington zu einem charmanten Anlaufpunkt für Besucher abseits der Altstadt.

Bar Ellington
Scheurenstr. 5
40215 Dusseldorf

www.ellington-bar.de

Die Crew

Mitko „Der kreative Kopf“

Bei der Kreation neuer Cocktailrezepte gibt es immer eine Person, die unkonventionelle Dinge ausprobiert und auf die verrücktesten Ideen kommt. Mitko ist seit über zehn Jahren Barkeeper und hat schon viele Trends kommen und gehen sehen. Wenn Sie erwarten, dass er Ihnen eine simple Piña colada mixt, sollten Sie lieber woanders einkehren. Mitko versteht es, Kräuter, Gewürze, Beeren und Spirituosen in einer himmlischen Geschmackssymbiose zu vereinen. Er ist der kreative Kopf hinter den Rezepten in dieser Ausgabe und bekannt für seine einzigartigen Cocktails in der Ellington Bar.

 

Marcus „Der Mann fürs Grobe“

Nichts kann Marcus davon abhalten, den Job zu erledigen. Nicht einmal Ramen Nudeln, die aus einer Wohnung im dritten Stock fliegen. Er ist das perfekte Abbild eines Praktikers. Zuverlässig, engagiert, ehrgeizig und dennoch in sich ruhend. Marcus und Robert arbeiten schon seit fast 20 Jahren zusammen. Sein Humor ist schwärzer als sein schwarzes Hemd, doch sein Herz ist aus purem Gold. Er ist der zweite unersetzbare Charakter, der die Ellington Bar zu einem unvergesslichen Ort werden lässt. Wenn Sie einen Barkeeper mit Persönlichkeit schätzen, sollten Sie Marcus unbedingt kennenlernen.

 

cocktail_ellington-team

Marcus und Mitko (v.l.n.r.)

Epilog

Ein Hoch auf Sie

Ein ganz besonderer Dank geht an die Virtual Cocktail Group, die buchstäblich eine Quelle der Inspiration für Cocktail Consol war. Nämlich Arnaud, Klaas, Matthias, Caba, Anne, Ale, Jackson, Jonathan, Christian, Lothar, Joakim. Ich bin stolz und fühle mich geehrt, Teil dieser Gemeinschaft zu sein, die wahre menschliche Nähe vorlebt, ungeachtet der physischen Entfernung. Ein Hoch auf euch alle - und möge der Kreis ungebrochen sein.

cocktail_signature

Contributors

Design

Lucas Buchholz & Maren Endler, weissraum.de(sign)°

Photography

Tim Fahlbusch, blaubisrot

Copywriting

Harald Kuhlmeier & Anastasia Kazantzis, Riege Software

Cocktail recipes

Mitko Voigt, Bar Ellington